Alle Beiträge von prverlag

Wir lesen doch! Digitale Lesung und Diskussion am Wochenende

Klaus Farin, Dr. Mieste Hotopp-Riecke, Christine Eckes und andere stellen am kommenden Wochenende im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft Magdeburg und im Rahmen von Leipzig liest Buchprojekte vor, die sich mit Heimat, Landleben und Jugendkultur beschäftigen.

29. Mai 2021 l ab 18:00 Uhr
Lange Nacht der Wissenschaft Magdeburg | Buchvorstellung | Zur Veranstaltung

30. Mai 2021 l 20:00 bis 21:30 Uhr
Leipzig liest | digitale Lesung und Diskussion | Zur Veranstaltung | Teilnehmer:
– Klaus Farin, Verleger, Co-Autor, Vorstand von „RESPEKT! Die Stiftung“
– Christine Eckes, Co-Autorin, Kulturwissenschaftlerin, Göttingen
– Dr. Marlen Schachinger, Literaturwissenschaftlerin, Stadtschreiberin von Magdeburg
– Ammar Awaniy, Co-Autor, Interkultur-Referent, .lkj) Sachsen-Anhalt
– Dr. Mieste Hotopp-Riecke, Herausgeber, Autor, Projektleiter, .lkj) Sachsen-Anhalt
– Moderation: Dr. Peter Gischke, Vorstand des Freundeskreises Horns Erben, Leipzig

Weitere Informationen
Zwischen 2015 und 2020 haben sich Exper*innen aus Wissenschaft und kultureller Bildung mit dem Thema Heimat und Lust auf (Land)Leben beschäftigt. Daraus entstanden sind interessante Bücher, die sich mit Landflucht, demographischem Wandel, aber auch den Herausforderungen, Kunst, Kultur und Jugendarbeit abseits der Metropolregionen Deutschlands zu fördern, beschäftigen.

Die .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. präsentiert zusammen mit der Hochschule Magdeburg-Stendal, dem ICATAT-Institut und dem Hirnkost Verlag Berlin neue Literatur zwischen Sachbuch und Belletristik zum Thema Heimat, Land und Jugendkultur.

Deutscher Verlagspreis 2021

Das Jahr 2021 scheint ein ganz besonderes zu werden: Hirnkost feiert nicht nur seinen 18. Geburtstag, sondern erhält – passend dazu, wenn man so will – den Deutschen Verlagspreis 2021.

In diesem Jahr wird er zum dritten Mal vergeben, um die hervorragende Arbeit unabhängiger Verlage in Deutschland zu unterstützen. Am 1. Juli findet in München (und digital) die Preisverleihung statt. Wir sind sehr dankbar und freuen uns mit allen, die sich ebenfalls zu den Glücklichen zählen dürfen.

Weitere Informationen

Verstärkung für das Hirnkost-Team

Melanie Wylutzki verstärkt seit Anfang Mai unser Team. Sie wird uns künftig in Sachen Marketing und Vertriebs-PR unterstützen: „Ich freue mich, bei Hirnkost an Bord zu sein, auf spannende neue Aufgaben und die Zusammenarbeit im kleinen und sympathischen Team. Tatsächlich kam ich 2019 kam mit Klaus Farin und Hirnkost in Kontakt, als es darum ging, DAS SCIENCE FICTION JAHR zu retten. Da wurde mir schnell klar, dass Hirnkost ein einzigartiger Verlag mit sehr interessanter thematischer Ausrichtung ist. Als es hieß, dass das Team vergrößert werden soll, musste ich die Chance einfach ergreifen. Ich bin dankbar, dass ich bei Hirnkost nun vor allem in Sachen Marketing und Vertriebs-PR mitarbeiten kann. Und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den tollen Kolleginnen und Kollegen.“

Geralf Pochop – Video-Ankündigung

Geralf Pochop nutzt die Corona-Pause, um an seinem neuen Buchprojekt Zwischen Aufbruch und Randale zu arbeiten.

Die 1. Auflage von Untergrund war Strategie ist zwar restlos ausverkauft, die 2. kommt allerdings schon im September und kann jetzt hier vorbestellt und damit ermöglicht werden! Danke für Euren Support!

Weitere Infos findet Ihr auf www.untergrund-war-strategie.de oder wie immer auch auf shop.hirnkost.de

DAS SCIENCE FICTION JAHR – eine Tradition soll weiterleben

Bereits 33 Ausgaben des Jahrbuchs über Science-Fiction-Themen in Buch, Film, Comic, Spiel und anderen Medien sind seit 1986 erschienen, zunächst im Heyne Verlag, dann im Golkonda Verlag. 2019 schien jedoch die Zukunft von DAS SCIENCE FICTION JAHR ungewiss, als im frühen Herbst bekannt wurde, dass der Golkonda Verlag die diesjährige Ausgabe nicht stemmen können wird. Glücklicherweise hat sich Klaus Farin bereit erklärt, die Buchreihe in das Programm des Hirnkost Verlags aufzunehmen und die Infrastruktur für die Publikation bereitzustellen.

Es ist unser Ziel, den Almanach, der von Wolfgang Jeschke aus der Taufe gehoben wurde, auch für die nächsten an Science Fiction und Zukunftsvisionen interessierten Leser*innengenerationen fortzuführen. Hierzu arbeiten wir gemeinsam mit Journalist*innen und dem Genre verbundenen Autor*innen zusammen und geben ihnen Raum, Beiträge zu bestimmten Schwerpunktthemen, wie in der 2019er-Ausgabe zum „Posthumanismus in der Science Fiction“, beizusteuern. In den nächsten Jahren möchten wir dieses Konzept ausbauen und weiterentwickeln.

Um die Zukunft des traditionsreichen Buchprojekts zu sichern, brauchen wir jedoch Unterstützung. Zu diesem Zwecke haben wir eine Crowdfunding-Kampagne gestartet und möchten Sie und Euch bitten, uns dabei zu helfen, Das Science Fiction Jahr 2019 herauszubringen und die Basis zu schaffen, damit wir auch künftig diese Tradition weiterführen können.

Das Science Fiction Jahr 2019 ist 560 Seiten stark, kommt als hochwertige, bebilderte Klappenbroschur daher und wird zu einem regulären Preis von 28 Euro verkauft. Zudem bieten wir das Jahrbuch zur Subskription und im Abonnement zu 25 Euro an.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und Vorbestellung!

Klaus Farin, Hardy Kettlitz & Melanie Wylutzki


Mehr über unsere Crowdfunding-Kampagne: www.startnext.com/das-science-fiction-jahr-2019

Im Hirnkost-Shop: shop.hirnkost.de/produkt/das-science-fiction-jahr-2019/

Facebook: www.facebook.com/ScienceFictionJahr

Twitter: twitter.com/sf_jahr

Melanie Wylutzki & Hardy Kettlitz (Hrsg.)

Das Science Fiction Jahr 2019

Klappenbroschur

ca. 560 Seiten

28 Euro / 25 Euro als Subskription

ISBN 978-3-947380-68-8

ET 6. Februar 2020