Archiv der Kategorie: Ankündigungen

Offene Ausschreibung zum Thema „Science Fiction goes Punk“

Der Hirnkost Verlag möchte mit den Herausgeber*innen Tessa Maella, Mario Franke und Uli Bendick eine Anthologie veröffentlichen, die zwei seiner liebsten Genres miteinander vereint: Science Fiction und Punk.
Deshalb möchten wir auch auf die Ausschreibung Science Fiction goes Punk – ein Streifzug durch die rebellischen Genres der SF aufmerksam machen. Einsendeschluss ist der 30.09.2023. Ausführliche Informationen zum Anthologie-Projekt sowie zu den Einsendekriterien findet ihr >> hier <<.

Wir freuen uns auf viele spannende und handwerklich gelungene Beiträge!

Leipziger Buchmesse: Veranstaltungen im Überblick

Die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür, und das bedeutet: Es gibt viele Veranstaltungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Hier liefern wir euch alle Events im Überblick.

Los geht es am 28.04. mit der Preisverleihung zum Literaturwettbewerb Klimazukünfte 2050.

Der Literaturwettbewerb KLIMAZUKÜNFTE 2050 wurde von dem Klimahaus Bremerhaven, dem Hirnkost Verlag und dem Autor Fritz Heidorn ins Leben gerufen. Unterstützt wird der Literaturwettbewerb durch den VS Bundesvorstand, die Writers For Future, Respekt! – Die Stiftung, finanziert wird er von Sylvia Mlynek und Fritz Heidorn aus Oldenburg.
Ziel der Ausschreibung war es, professionelle sowie nicht-professionelle Autor*innen dazu anzuregen, sich mit dem Klima und möglichen Zukünften ohne Genre- und Gattungsrestriktionen literarisch auseinanderzusetzen. Zahlreiche Schriftsteller*innen folgten dem Aufruf und schrieben Geschichten, in denen sie nicht nur ihre Gedanken und Gefühle zugänglich machten, sondern zu einer eigenen Erzählform fanden.
Die diesjährigen Gewinner*innen in der Kategorie Kinder und Jugendliche sind Emilia Theisen („2050 – Du kommst nicht weg“) und Meike Liang („goldschnittleben“). Die Hauptpreise in der Kategorie Erwachsene erhalten dagegen Christian Endres („Die Straße der Bienen“), Lilli Hochstadt („Wir sind die Zukunft“) und Janika Rehak („Nordmeer-Delfine“).

Ort: Forum Sachbuch Halle 4 – Halle: 4, Stand: E100
Beginn: 13:00 Uhr


Am Nachmittag tritt Verlagsleiter Klaus Farin anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Hirnkost auf die Bühne, um über die aktuelle Lage des Indepent-Buchhandels zu sprechen.

Ort: Phantastische Leseinsel 2 – Halle: 3, Stand: D401
Beginn: 16:00 Uhr


Kurz danach geht es mit der Veranstaltung „Nie jestem królem waszych sumień. / / Ich bin nicht der König Ihres Gewissens“ weiter, ein Leseabend zu interreligiöser Toleranz, Transkulturalität und mehrsprachiger kultureller Bildung. Veranstalter: Hirnkost, Kooperationspartner*innen: Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V., Polnisches Institut Leipzig, Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK), ICATAT, Fachschaftsrat DAF/DAZ, Herder-Institut Universität Leipzig

Ort: Polnisches Institut, Markt 10, 04109 Leipzig
Beginn: 17:00 Uhr


Ausklingen lassen wir den Abend schließlich mit der Buchpremiere zu Christian Kellermanns Debütroman Adam und Ada.

Darin schickt Kellermann die schwedische KI-Forscherin Ada MacAllan in einen stillgelegten Eisenbahntunnel unter dem Atlantik, um das Rätsel der Proteinfaltung zu lösen. Dieser Tunnel zwischen USA und Europa ist das Motiv des Science-Fiction-Bestsellers von Bernhard Kellermann aus dem Jahr 1913. In Adam und Ada geht es um den Nutzen sowie die Gefahren von Künstlicher Intelligenz und Selbstoptimierung, Größenwahnsinn und Karrierezielen und das Streben nach Unendlichkeit.

Zum Autor: Christian Kellermann beschäftigt sich mit Künstlicher Intelligenz und ihren Auswirkungen auf Arbeit und Gesellschaft. Er ist Senior Researcher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und Fellow am Institut für die Geschichte und Zukunft der Arbeit. Als Professor lehrt er an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Als Autor treibt ihn nicht zuletzt die eigene Geschichte an: Sein Debut-Roman „Adam und Ada“ ist inspiriert vom Science Fiction-Klassiker „Der Tunnel“ von Bernhard Kellermann aus dem Jahr 1913.

Ort: Ambrosia, Prager Straße 153, 04317 Leipzig
Beginn: 18:30 Uhr


Am 29.04. ist Eva Quistorp, Mitbegründerin der Grünen und der Frauen für den Frieden, am Hirnkoststand und signiert Bertha von Suttners weltbekannten Antikriegsroman Die Waffen nieder!

Ort: Halle 3, C 305
Beginn: 13:30 Uhr


Danach gibt es ein Meet & Greet mit den Wackenbuch-Herausgeber*innen Dr. Lydia Polwin-Plass und Dr. Michael Gläser.

Ort: Halle 3, C 305
Beginn: 15:00 Uhr


Wir freuen uns außerdem auf die Podiumsdiskussion Oh, oh, O-Ton-Bücher! Studies erforschen Dunkelfelder mit Dr. Kurt Möller und Milena Irmgart. Präsentiert wird eine Buchreihe zur Jugendforschung, die Jugendliche selbst zu Wort kommen lässt.


Seit über 20 Jahren werden in sozialwissenschaftlichen Lehrforschungsprojekten an der Hochschule Esslingen unter der Leitung von Prof. Dr. Kurt Möller diverse gesellschaftlich und dabei insbesondere jugendkulturell relevante Themen aufgegriffen, die gleichsam ‚auf der Straße liegen‘, aber kaum bearbeitet werden – jedenfalls nicht so, dass die Sicht Betroffener in den Mittelpunkt gerückt wird. Entstanden ist mittlerweile eine Reihe von rd. einem Dutzend Büchern voller authentischer Sichtweisen junger Menschen zu ganz verschiedenen Dingen, die sie bewegen: das Kerlsein leben, sich verlieben, konsumieren und Konsumbewusstsein entwickeln, den Sinn des Lebens suchen, sich engagieren, mit Pornographie umgehen, Zeit erfahren u. a. m. Die Veranstaltung stellt das Lehrforschungskonzept und die daraus entstandene Buchreihe im Hirnkost-Verlag vor und lädt zur Diskussion mit den Autor:innen darüber ein.

Ort: Lesetreff – Halle: 3, Stand: B400
Beginn: 15:30 Uhr

Verlagsvorschau Frühjahr 2023

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

PDF zum Download

Neues im Hirnkost-Programm

Wir freuen uns, euch unsere neuen Bücher vorzustellen! In den letzten Monaten sind einige spannende, interessante, erhellende und phantastische Bücher erschienen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Werft also einen Blick in unsere aktuellen Flyer:

Engagierte Literatur:

Science Fiction:

Geralf Pochop – Video-Ankündigung

Geralf Pochop nutzt die Corona-Pause, um an seinem neuen Buchprojekt Zwischen Aufbruch und Randale zu arbeiten.

Die 1. Auflage von Untergrund war Strategie ist zwar restlos ausverkauft, die 2. kommt allerdings schon im September und kann jetzt hier vorbestellt und damit ermöglicht werden! Danke für Euren Support!

Weitere Infos findet Ihr auf www.untergrund-war-strategie.de oder wie immer auch auf shop.hirnkost.de

DAS SCIENCE FICTION JAHR – eine Tradition soll weiterleben

Bereits 33 Ausgaben des Jahrbuchs über Science-Fiction-Themen in Buch, Film, Comic, Spiel und anderen Medien sind seit 1986 erschienen, zunächst im Heyne Verlag, dann im Golkonda Verlag. 2019 schien jedoch die Zukunft von DAS SCIENCE FICTION JAHR ungewiss, als im frühen Herbst bekannt wurde, dass der Golkonda Verlag die diesjährige Ausgabe nicht stemmen können wird. Glücklicherweise hat sich Klaus Farin bereit erklärt, die Buchreihe in das Programm des Hirnkost Verlags aufzunehmen und die Infrastruktur für die Publikation bereitzustellen.

Es ist unser Ziel, den Almanach, der von Wolfgang Jeschke aus der Taufe gehoben wurde, auch für die nächsten an Science Fiction und Zukunftsvisionen interessierten Leser*innengenerationen fortzuführen. Hierzu arbeiten wir gemeinsam mit Journalist*innen und dem Genre verbundenen Autor*innen zusammen und geben ihnen Raum, Beiträge zu bestimmten Schwerpunktthemen, wie in der 2019er-Ausgabe zum „Posthumanismus in der Science Fiction“, beizusteuern. In den nächsten Jahren möchten wir dieses Konzept ausbauen und weiterentwickeln.

Um die Zukunft des traditionsreichen Buchprojekts zu sichern, brauchen wir jedoch Unterstützung. Zu diesem Zwecke haben wir eine Crowdfunding-Kampagne gestartet und möchten Sie und Euch bitten, uns dabei zu helfen, Das Science Fiction Jahr 2019 herauszubringen und die Basis zu schaffen, damit wir auch künftig diese Tradition weiterführen können.

Das Science Fiction Jahr 2019 ist 560 Seiten stark, kommt als hochwertige, bebilderte Klappenbroschur daher und wird zu einem regulären Preis von 28 Euro verkauft. Zudem bieten wir das Jahrbuch zur Subskription und im Abonnement zu 25 Euro an.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und Vorbestellung!

Klaus Farin, Hardy Kettlitz & Melanie Wylutzki


Mehr über unsere Crowdfunding-Kampagne: www.startnext.com/das-science-fiction-jahr-2019

Im Hirnkost-Shop: shop.hirnkost.de/produkt/das-science-fiction-jahr-2019/

Facebook: www.facebook.com/ScienceFictionJahr

Twitter: twitter.com/sf_jahr

Melanie Wylutzki & Hardy Kettlitz (Hrsg.)

Das Science Fiction Jahr 2019

Klappenbroschur

ca. 560 Seiten

28 Euro / 25 Euro als Subskription

ISBN 978-3-947380-68-8

ET 6. Februar 2020

HIRNKOST – Letzte Chance

Liebe Leute,
die Zeit rennt und für uns ist heute ein weiterer spannender Tag. Zwischen uns und dem Erfolg der Kampagne liegen nur noch wenige Meter.
Also hier noch einmal: Macht mit, unterstützt bei letzter Gelegenheit und helft bei der Realisierung unserer neuen Edition. Es kann auch zur Realisierung Eurer Ideen kommen, denn letztendlich ist dies die Chance, das eigene gedruckte Buch in den Händen zu halten. Ein Wunsch, der dank Hirnkost wahr werden kann!
Uns liegt Eure Hilfe, wie auch das Projekt sehr am Herzen.Also sagen wir jetzt schon DANKE für alle bisherigen Unterstützungen!

Alle Infos unter https://www.startnext.de/hirnkost

 

cropped-DSC_0031.jpg

 

 

Unsere neue Startnextkampagne braucht eure Unterstützung!

HOHOHO!

Jetzt kann es losgehen.

Unsere Startnext-Crowfunding-Kampagne ist freigeschaltet. Wir haben jetzt knapp 23 Tage Zeit, unser Ziel zu erreichen.

Also unterstützt uns, teilt, liked, wenn ihr das Projekt für unterstützenswert haltet.

https://www.startnext.de/hirnkost

Hirnkost
Hirnkost

 

Wir sind gespannt!

 

 

 

 

Achtung Winteröffnungszeiten

Da draußen Dunkelheit und Kälte herrscht, hat der Shop in der Hertzbergstraße 14 in Berlin in ab jetzt und in den folgenden Wintermonaten  bis 18 Uhr geöffnet.

Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem. Nebst der aktuellen Titel und unserem  mittlerweile breit angelegten Buchsortiment, gibt es immer noch die Fotos von Claudia Herrmann zu Liebe. Street Art in Berlin zu sehen (und auch käuflich zu erwerben) !

DSC_0078