Schlagwort-Archive: Berlin

Neues im Hirnkost-Programm

Wir freuen uns, euch unsere neuen Bücher vorzustellen! In den letzten Monaten sind einige spannende, interessante, erhellende und phantastische Bücher erschienen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Werft also einen Blick in unsere aktuellen Flyer:

Engagierte Literatur:

Science Fiction:

Verlagsmitarbeiter:in (m/w/d)

Der Hirnkost Verlag entstand 2003 aus dem Berliner Archiv der Jugendkulturen e. V. heraus, um die Erkenntnisse dieser einmaligen Institution zu publizieren. Er wird von Klaus Farin als Geschäftsführer ehrenamtlich geleitet. Der Fokus des Programms liegt auf soziokulturellen Sachbüchern, die durch themenbezogene Belletristik, autobiographische Erzählungen und eine wissenschaftliche Reihe ergänzt werden. Inhaltliche Schwerpunkte sind Jugend- und Subkulturen, Science Fiction und Migration/Flucht.

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in Elternzeitvertretung eine:n Mitarbeiter:in (30 Stunden / Woche) für Produktmanagement, Autor:innenbetreuung, Versand und Büromanagement.

In einem kleinen Verlagsteam wie unserem (aktuell vier Personen) ist es wichtig, flexibel zu sein und Lust mitzubringen, sich mehreren Aufgaben parallel zu widmen.

Deine Herausforderungen:

  • Betreuung von Original- und Übersetzungsmanuskripten im Lektorat
  • Erstellung von Werbe- und Klappentexten
  • Autor:innenbetreuung rund ums Buch
  • Pflege der Produkte auf unseren Webseiten
  • Generierung von Marketingmaterial wie Interviews und Blogbeiträgen von und mit unseren Autor:innen
  • Coverbriefings und Koordinierung der Projekte mit den Layouter:innen
  • Terminierung und Meldung der Titel in vlb
  • Teilnahme an Messen und Veranstaltungen
  • Betreuung des Literaturwettbewerbs Klimazukünfte 2050
  • Allgemeines Büromanagement von der vorbereitenden Buchhaltung über Rechnungsstellung bis zur Betreuung des Posteingangs

Dein Profil:

  • Abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Verlagswesen
  • Redaktions- und Textsicherheit
  • Interesse an den Schwerpunktthemen des Verlags: Jugend- und Subkulturen, Musik, Migration und Flucht, Science Fiction
  • Flexibilität und Eigenständigkeit
  • Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Offenheit für neue Aufgaben und Herausforderungen
  • Führerschein der Klasse B von Vorteil

Wir bieten dir:

  • Einen Arbeitsplatz im Herzen Neuköllns
  • Flexible Arbeitszeiten 30 Stunden die Woche
  • Ein nettes Umfeld im kleinen Team
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einen Arbeitgeber, der mit dem Kulturgut Buch Bildung und Meinungsfreiheit fördert und sich für den Klimaschutz engagiert
  • Ein Gehalt von derzeit rund 1.500 Euro netto. Weniger wird es nicht, mehr, sobald der Verlagsumsatz wieder steigt.
  • Die Stelle ist zunächst formal befristet vom 1. Dezember 2022 bis zum 31. März 2024. Eine unbefristete Übernahme ist möglich.

Wenn du uns kennenlernen möchtest, schicke uns deine Bewerbung im PDF-Format (max. 5 MB) an prverlag@hirnkost.de (Klaus Farin, Melanie Wylutzki, Annette Staib).

Wir freuen uns auf dich!

Mehr über uns auf: www.hirnkost.de; shop.hirnkost.de

Aus Grau wird Bunt

6. Juli 2022 | 10:00 am 9. Oktober 2022 | 4:00 pm

Eine Ausstellung rund um das Pounk sein in der DDR findet ab dem 6. Juli 2022 unterstützt von Evangelischen Jugendbildungsprojekt Wintergrüne 2 in Torgau statt. Dort wird Geralf Pochop um 19 Uhr seine Bücher „Untergrund war Strategie. Punk in der DDR. Zwiischen Rebellions und Repression“ vorstellen, welches die Bundeszentrale für politische Bildung 2019 in ihre hauseigene Buchreihe aufgenommen hat.

Er berichtet u.a über die Repressionen gegen widerstandsfähige Jugendliche in der DDR-Diktatur und deren Rebellion dagegen. Die multimediale, szenische Lesung wird von dem Musiker „Alüt“ begleitet. Er wird Originaltexte authentisch in die Lesung einfügen. Zu sehen ist eine Performance aus Erzählung, Lesung, Bildspots, Leidenschaft, Tondokumenten sowie präsentation von Original-Utensilien und Stasiakten.   Im Anschluß wird es eine Fragerunde geben. Der Eintritt ist frei!   Durch die Ausstellung „AUS GRAU WIRD BUNT“ vom 6.7. bis 9.10.2022 im Evangelischen Jugendbildungsprojekt Wintergrüne 2 in Torgau und drei begleitenden kunstähnlichen, multimediale Lesungen mit anschließenden Frage- und Diskussionsrunden mit dem Autoren und Zeitzeugen-Bildungsreferenten Geralf Pochop sowie den Autoren Raik Adam und Dirk Mecklenbeck (Autoren der Grafik Novell „Todesstreifen. Aktionen gegen die Mauer“) und zwei öffenlichen Dialogrunden werden die Themen DDR-Diktatur, Repressionen gegen widerständische Jugendliche in der DDR, Friedliche Revolution, Aktionen gegen die Mauer, Mauerfall, Wiedervereinigung und Baseballschägerjahre diskutiert.

Infos zur Ausstellung „AUS GRAU WIRD BUNT“ von Geralf Pochop (Flyer befinden sich im Anhang) Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10 – 16 Uhr (und nach vorheriger Vereinbarung) in der Wintergrüne 2 vom 06.07.2022 bis
09.10.2022 – Eintritt ist frei!
Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:
06.07.2022 Vernissage: multimediale Lesung mit Geralf Pochop „Untergrund war Strategie. Punk in
der DDR: Zwischen Rebellion und Repression“ mit musikalischer Begleitung und anschließender
Dialogrunde
07.09.2022 multimediale Lesung mit Raik Adam und Dirk Mecklenbeck – Graphic Novel
„Todesstreifen – Aktionen gegen die Mauer in West-Berlin 1989“ mit anschließender Dialogrunde
14.09.2022 Schlimmer als Knast: Jugendwerkhöfe in der DDR. Öffentliche Dialogrunde mit dem
Zeitzeugen Alexander Müller.
21.09.2022 Was denkt die heutige Generation über damals? Öffentliche Dialogrunde mit Freya und
Clara.
03.10.2022 multimediale Lesung mit Geralf Pochop „Zwischen Aufbruch und Randale
Der wilde Osten in den Wirren der Nachwendezeit“ mit musikalischer Begleitung und
anschließender Dialogrunde.
Alle Veranstaltungen beginnen 19 Uhr und der Eintritt ist frei. Die Ausstellung und die Veranstaltungen werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ von Partnerschaften für Demokratie Nordsachsen, sowie dem Koordinierenden Zeitzeugenbüro der Gedenkstätte Hohenschönhausen gefördert.

Evangelisches Jugendbildungsprojekt Wintergrüne

Veranstalter-Website anzeigen

Wintergrüne 2

Wintergrüne 2
Torgau, 04860
Google Karte anzeigen

„Nie wieder nüchtern“

1. Juli 2022 | 6:00 pm 3. Juli 2022 | 10:00 pm

Die dreitägige Fotoausstellung von Steve Braun

Am Freitag, den 1. Juli findet die große Vernissage mit dem Künstler und vielen Freunden statt. Am Wochenende kann die Fotokunst des Wahlberliners dann noch gebührend mit Bier begossen werden. Zu sehen gibt’s auch ein paar Bilder aus seinem Fotobuch „V-Mann“.

„Du sammelst noch Inspirationen für die nächsten Chaostage auf Sylt? Dann stürmt den nächsten Späti, schnappt euch euer Dosenbier und lasst jeden Anstand hinter euch, denn in Neukölln wird eine Bastion des Pogoanarchismus errichtet. Die Fahne des Sozialschmarotzertums weht für ein paar Tage in der Retramp Gallery. Hier machen wir gemeinsam Neukölln ein bisschen unattraktiver für irgendwelche Bonzen, während der Pöbel mit visueller Unterhaltung und Bier bei Laune gehalten wird. Also kommt vorbei und feiert die Pogo-Anarchie!“

Retramp Gallery

Reuterstraße 62
Berlin, 12047 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Ernst Volland | Bilder, Berichte, Gedichte, Stories im Studiogarten, Berlin-Kreuzberg

21. November | 6:00 pm 8:30 pm

Am 21. November 21 stellt Künstler Ernst Volland im Studiogarten aus und liest Gedichte, Berichte und Storys.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden freut sich der Künstler.

Anmeldung unter: volland.ernst1946(at)gmail.com

Ernst Volland, Lesung und Ausstellung im Studiogarten am 21.11.2021

Studiogarten

Tempelhofer Berg 6, 2. Aufg. (Mampe)
Berlin-Kreuzberg, 10965 Deutschland
Google Karte anzeigen

Hirnkost auf der BuchBerlin

20. November | 10:00 am 21. November | 6:00 pm

Am 20. und 21. November findet sie wieder statt: Die BuchBerlin in der ArenaBerlin. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr dabei sein dürfen. Unser Stand ist in der Großen Freiheit 7.

Ein Tagesticket kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Weitere Informationen auch zu aktuellen Corona-Regelungen der Veranstaltung gibt es direkt auf der Seite der BuchBerlin.

Ankündigung BuchBerlin 2021

BuchBerlin

Veranstalter-Website anzeigen

Arena Berlin

Eichenstraße 4
Berlin, 12435 Deutschland
Google Karte anzeigen
030 5332030
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Kunst des Fake: Ernst Volland im Gespräch mit Hanna Petkoff

17. Oktober | 6:00 pm 9:00 pm

Künstler Ernst Volland lädt ein zum gespräch über 2Die Kunst des Fake“ – Hintergründe und Geschichten, Gezeigtes und Erzähltes, vorgestragen von Ernst Volland und Hanna Petkoff.

Eintritt frei.

Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung unter: volland.ernst1946@gmail.com

Veranstaltung Ernst Volland: Die Kunst des Fakes in Kreuzberg

Studiogarten

Tempelhofer Berg 6, 2. Aufg. (Mampe)
Berlin-Kreuzberg, 10965 Deutschland
Google Karte anzeigen

Signiermarathon in der Fidicinstr.

CAM00723CAM00724Tim Hackemack hat uns in der Fidicinstr. besucht und die 500 frisch eingetroffenen Exemplare seines Buches Yesterday’s Kids signiert!

Der signierten Sonderedition liegt zudem ein Poster bei. Einige Exemplare sind noch über den Onlineshop bestellbar, oder im Laden in der Hertzbergstr. 14 abholbar!

 

Weitere Infos zum Buch lassen sich auf der Webseite nachlesen.

Neuerscheinungen im Dezember

Im Hirnkost Verlag gibt es 3 Neuerscheinungen, die sowohl online, als auch in unserem Laden in der Hertzbergstr. erworben werden können.

Zudem sind alle drei Bücher auch als epubs und pdfs für den eReader erhätlich.

1. Swing ist wieder angesagt. Zeit, die Wurzeln dieser Jugendkultur zu entdecken, die eigentlich nur ihren Spaß haben wollte und erst durch die Verfolgung durch die Nazis zur politisch-subversiven Untergrundbewegung wurde.

swingkids_cover_lk1.inddZum Inhalt:

Die Leidenschaft der „Swing Kids“ für die „Negermusik“ Jazz und englische Kleidung, ihr Tanzstil und ihr aufmüpfiger Individualismus genügten den Nazis, um massiv gegen sie vorzugehen: Hunderte von Jugendlichen wurden wegen „Anglophilie“ in „Schutzhaft“ genommen, zumeist ohne offizielle Anklage oder Verhandlung, viele landeten im KZ.
Jörg Ueberall begab sich in Hamburg auf die Spuren der ersten städtischen Jugendsubkultur, die ihr Selbstverständnis aus der Musik zog. Er zeichnet die Entwicklung der Swing Kids von ihrer Entstehung 1936 bis zu ihrem (Nicht-)Ende 1943 – 1945 nach und erforschte, was aus den Opfern und Tätern wurde – bis heute.

Shop online.

 

2. Welcher Titel könnte besser in die Weihnachtszeit passen als diese O-Ton-Sammlung und Analyse zum Verhältnis Jugend & Konsum.

Adobe Photoshop PDFZum Inhalt:

„Hol ich mir!“ – so heißt ein häufig aus dem Munde von Jugendlichen zu vernehmender Satz. Gemeint ist dann zumeist das „megageilste“ Handy, die supercoole Jacke oder ein anderes „Must-Have“ …

Bemerkenswert dabei ist, dass in dieser Formulierung von „kaufen“ gar nicht die Rede ist: Warum eigentlich nicht? Ist Geld ein Tabu-Thema unter jungen Leuten? Hat man es einfach, ohne darüber sprechen zu müssen? Ist man sich vielleicht über den Wert des Geldes nicht im Klaren? Sieht man die Arbeit gar nicht, die es gekostet hat, die „Kohle“ zu erwerben?

Welche Bedeutung hat das Geldhaben und Geldausgeben für Jugendliche? Was für einen Stellenwert besitzen Konsumartikel innerhalb von Jugendkulturen? Inwieweit kann man sich in sie einkaufen? Angesagte Markenkleidung zu tragen, sich cool zu stylen, über neueste Informationstechnik zu verfügen – wieweit verschafft das Zugehörigkeit und Anerkennung?

Ersaufen die jungen Leute von heute im Konsumrausch? Riskieren sie leichtfertig, in Verschuldungsspiralen zu geraten? Kommt vielleicht sogar das dabei zu kurz, was wirklich wichtig ist im Leben? Zählt mehr Haben als Sein? Oder leben junge Menschen längst auch Alternativen und stehen hinter Fragen wie diesen nur die üblichen Besorgnisse älterer Menschen und das Lamento von missgünstigen Pädagog_innen?

In diesem Buch kommen zu diesen Fragen echte Expert_innen zu Wort: junge Leute selbst.

Der zweite Band der Hirnkostreihe beschäftigt sich mit dem Thema Deutschrock.

Shop online.

 

3. Der neue Band in der Hirnkostreihe beschäftigt sich mit Deutschrock.

Hirnkost_Deutschrock_Cover_BlauRot.inddZum Inhalt:

„Deutschrock“ boomt wie kein zweites Genre im Rock- und Pop-Business. Deutschrock-Fans findet man inzwischen auf jedem Schulhof. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem „Label“? Mit Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg oder Marius Müller-Westernhagen hat die aktuelle „Deutschrock“-Generation nur noch wenig gemein. Hier geben Bands wie die Toten Hosen oder Böhsen Onkelz den Ton an. Für welche Inhalte steht diese Szene? Wie grenzen sich die Bands und ihre Fans von den Rechtsrockern ab? Deutschrock – was ist das eigentlich? Hier kommen die zu Wort, die es wissen mu?ssen: 118 Musiker aus 55 Bands.

Shop online.

Flucht und Migration – Das aktuelle Paket

collageAus aktuellem Anlass haben wir unsere Titel zum Thema Flucht und Migration zu einem Paket geschnürt.

Für 48 Euro statt 108 Euro erhaltet ihr die folgenden Titel:

1. Duldung Deluxe Passport

2. KanakCultures

3. Ex-Yugos

4. „Heimat ist da, wo man verstanden wird“

5. Zwischenwelten

6. Jugend in Neukölln

Bestellen könnt ihr das Paket hier, oder ihr kommt in unseren Shop in die Hertzbergstr. 14 und stöbert auch in unseren anderen Publikationen.